Überspringen zu Hauptinhalt
Digitales Gesundheitsdorf Oberes Rodachtal

Digitale medizinisch-pflegerische Versorgung und assistiertes Wohnen im Oberen Rodachtal (DIGI-ORT)

In ländlichen Regionen, wie dem Landkreis Kronach und insbesondere dem Oberen Rodachtal, führen die demographische Entwicklung, der kontinuierliche Ärzteschwund sowie der Fachkräftemangel in Gesundheit und Pflege zu einer angespannten Situation in der Versorgung. Aktuell hat bereits ein Drittel der älteren Bevölkerung im Oberen Rodachtal einen Pflegebedarf. Dieser wird zur Hälfte von ambulanten und stationären Pflegediensten und pflegenden Angehörigen geleistet.

Vor diesem Hintergrund werden seit 2018 im Forschungsprojekt Digitales Gesundheitsdorf Oberes Rodachtal (DIGI-ORT) die Potentiale der Digitalisierung zur Verbesserung und Sicherstellung der Gesundheits- und Pflegeversorgung erprobt. Dank einer digitalen Plattform werden ambulante Pflegedienste, Hausärzte, Ehrenamtliche, Pflegebedürftige und deren Angehörige effizient vernetzt, um Abstimmungsprozesse und Informationsaustausch zu vereinfachen. Zusätzlich wird der Einsatz von am Markt verfügbaren technischen Assistenz- und Monitoringsystemen untersucht, um diese in die digitale Plattform einzubinden und somit ein selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause mit digitalen Technologien solange wie möglich zu fördern. Seit Juni 2021 berät die lokale Anlaufstelle in Steinwiesen Bürger darüber hinaus über die Möglichkeiten des technikunterstützten Wohnens sowie technischer Assistenzsysteme und koordiniert einen ehrenamtlichen Begleitdienst.

Das Vorhaben wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert. Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS führt DIGI-ORT gemeinsam mit dem Caritasverband für den Landkreis Kronach e. V., ausgewählten Hausärzten und mit Unterstützung der Bürgermeister des Oberen Rodachtals (Markt Nordhalben, Markt Steinwiesen und Stadt Wallenfels) durch.

Mehr Informationen

An den Anfang scrollen