Überspringen zu Hauptinhalt

Digitale Nachbarschaftshilfe – ein bedeutender Baustein von DIGI-ORT

BayernFunk

Das Projekt „Digitales Gesundheitsdorf – Oberes Rodachtal“ hat die Digitalisierung im ländlichen Raum im Fokus. Es beschäftigt sich daher auch mit der Fragestellung, wie ein hohes Maß an Lebensqualität für alle Generationen in den Kommunen zukünftig gewährleistet werden kann, wenn kaum noch Infrastruktur vorhanden ist und die ehemals so starken Dorfgemeinschaften aufgrund zunehmender Individualisierung und einer starken beruflichen und privaten Beanspruchung allmählich zerfallen.

Eine digitale Nachbarschaftsplattform kann dazu beitragen:
+ Standortnachteile auszugleichen
+ Gemeinschaft wieder- bzw. herzustellen
+ Versorgungslücken zu schließen
+ bestehende Nachbarschaftshilfen, das soziale Miteinander und das Ehrenamt mithilfe digitaler Anwendungen neu zu organisieren und zu unterstützen

Die Herausforderung von DIGI-ORT ist es also, die Chance, die in der Stärke der Engagementbereitschaft von Bürgerinnen und Bürgern in den Kommunen liegt, mit denen der Digitalisierung zu verbinden, nutzbar zu machen und somit ein generationenübergreifendes Angebot zu etablieren.

BayernFunk als digitale Plattform für lokale Nachbarschaftshilfe
Im Zuge von DIGI-ORT startet die Erprobung der App BayernFunk, einer Entwicklung vom Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE), nun auch im Oberen Rodachtal. Die kostenlose App für mobile Endgeräte ist seit Oktober in Nordhalben, Steinwiesen und Wallenfels verfügbar. Sie bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zur sozialen Vernetzung, Information und Nachbarschaftshilfe und zwar lokal.

Der User empfängt alle lokalen Beiträge wie amtliche Meldungen, Veranstaltungen, private oder geschäftliche News, Angebote/Gesuche, Vereinsinformationen als Pushnachricht (sofern aktiviert) aufs Handy. Im Gegensatz zu den weit verbreiteten Social-Media-Kanälen legt der Anwender/die Anwenderin in der App fest, aus welchem regionalen Umkreis Beiträge empfangen werden sollen. Diese Einstellung kann jederzeit geändert werden.

Damit entgeht Bürgerinnen und Bürgern keine Meldung mehr – sie sind immer auf dem aktuellen Stand! Und gerade jetzt, aufgrund der zugespitzten COVID-19-Lage, ist der BayernFunk ein starker kommunaler Kommunikationskanal. Dörfliche Gemeinschaften, Vereine, Verbände, Handel, Hotel- und Gastronomiebetriebe, Firmen und Unternehmen können Mitfunken, sofern sie vorab von der Gemeinde freigeschaltet wurden. Bei Interesse kontaktieren Sie gern

Wichtig zu wissen: Private Nutzer können natürlich sofort – ohne Freischaltung durch die Gemeinde – Mitfunken. Einfach die kostenlose BayernFunk-App im Google Play Store oder AppStore (Apple/iOS) auf dem Tablett oder Smartphone herunterladen, registrieren und los geht‘s!

Zur technischen Unterstützung steht Janet Januszewski, Caritas-Stützpunkt „In der Heimat wohnen“ – Teuschnitz, Caritasverband für den Landkreis Kronach e. V., Hauptstraße 36, 96358 Teuschnitz, Tel. 09268 913 90 17, janet.januszewski@caritas-kronach.de gern zur Verfügung.

An den Anfang scrollen